Blog-Archive

KLIMAWANDEL – Alles nur heiße Luft..? – Teil 1


Kritik an Klimaforschung & Energiewende | Reaktion auf maiLab: Rezo wissenschaftlich geprüft


Chemtrails & HAARP – Sie wollen etwas ganz anderes damit erreichen und riskieren den Kollaps der Biosphäre! (Videos)


Seit Jahrzehnten wird bewusst die öffentliche Meinung um die globale Erwärmung herum manipuliert, schreibt ein amerikanischer Blog, der sich mit der Klimaerwärmung beschäftigt. Dies habe dazu beigetragen, dass die Geo-Ingenieure ihr grundlegend fehlerhaftes Paradigma beibehalten konnten.

Geoengineering sei keine Methode, Abkühlen zu verschaffen, sondern, ganz im Gegenteil, das Klima aufzuheizen.

Die Dunstglocken, die über uns gesprüht werden und unter denen wir leben, wären bestens dazu geeignet, nichts mehr nach außen zu lassen, uns von kühlenden Sphären über uns abzuschneiden.

Statt dessen hören wir, dass wir selbst die Verursacher sind, unsere Autos, und deshalb wird es bald neue Autos geben, die Industrie freut sich und auch der Staat freut sich, nämlich über neue Steuereinnahmen. Der Nebeneffekt: In Notzeiten können wir nicht einfach unser Heizöl ins Auto kippen, sondern sitzen zu Hause fest.

Alles hat Methode. Wenn man eine Lüge nur oft genug wiederholt, dann wird sie schließlich als Wahrheit akzeptiert. Das ist eine allgemeine psychologische Weisheit. Ein früherer Politiker und Propagandaminister sagte es noch deutlicher:

„Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und somit ist die Wahrheit der größte Feind des Staates“.

Er war der Meinung, das Volk müsse die Wahrheit nicht wissen. Hat sich daran heute etwas geändert? Nein, wir sind noch auf dem gleichen Stand der Dinge.

Zunächst gab es Geoingeneering gar nicht, die Kondensstreifen wurden einfach abgestritten. Später wurden die Wolken nur harmlos geimpft. Völlig ‚unschädlich‘ für den Menschen. Heute wissen wir, dass es Aluminium, Barium, Strontium sind, denn das findet sich in unserer Luft, in unserem Boden, es vergiftet uns und macht uns krank. Man sieht es an den vielen neuen Erkrankungen, die massiv auftreten (Die verheimlichte Historie vom Klimawandel durch Wettermanipulation!).

Insbesondere neurolgoische, wie Alzheimer, Parkinson, MS, Autismus, Verhaltensstörungen, aber auch andere, nämlich Autoimmunerkrankungen. Die Praxen der Ärzte sind voll, die Kassen der Pharmaunternehmen auch.

Offiziell sind diese drei Stoffe von den Messungen ausgeschlossen, werden also nicht erfasst. 

Das Umweltbundesamt hat laut eigener Angabe lediglich die Aufgabe, Messverpflichtungen zu erfüllen, „die entweder aus der Unterzeichnung internationaler Abkommen oder aus der EU-Gesetzgebung resultieren“.

Global betriebene Geheimprojekte wie das Versprühen von Chemtrails über so viele Jahre oder sogar Jahrzehnte können auf diese Weise natürlich geheim gehalten werden.

Lies den Rest dieses Beitrags

Klimawandel durch Geoengineering – Was uns die Medien verschweigen wollen


Eigentlich haben praktisch alle schon von Geoengineering, Chemtrails und Wettermodifikation gehört. Was der tiefe Staat diesbezüglich alles drauf hat, ist für viele unklar. Auch die Theorie der menschengemachten Klimaerwärmung gerät immer mehr ins Schwanken, sodass die Verfechter der Theorie ihre Definition indessen von Klimaerwärmung auf Klimawandel ausweiten mussten. In der Folge müsste nun eigentlich auch der Treibhauseffekt als Hauptursache neu diskutiert werden, denn diesen als Erklärung für das Wachstum der Südpolkappe heranzuziehen, entzieht sich jeder Logik. Ein Blick in die Geschichte der anthropogen Wetterbeeinflussung zeigt, dass die extremen Wetterkapriolen sehr wohl von Menschen verursacht werden, aber nicht durch den CO2-Ausstoss!

Die Geschichte der Wetterbeeinflussung begann bereits 1836, als James Pollard Espy (aka Der Sturmkönig), ein US-amerikanischer Meteorologe, vorschlug Wälder an der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika zu verbrennen, um Regen an der Ostküste zu verursachen. Espy entwickelte die Konvektionstheorie der Stürme, die er 1836 vor der American Philosophical Society und 1840 vor der französischen Académie des Sciences und der British Royal Society erklärte. Seine Theorie wurde 1840 als The Philosophy of Storms veröffentlicht.

Lies den Rest dieses Beitrags

Bereit für den Wandel? Uwe Reinelt HP – Fünfte Dimension


Bewusst.TV 18.6.2015

Absolut wichtig um das aktuelle Weltbild verstehen zu können!

Klimawandel? Erderwärmung? Klimaschwindel? TimeToDo.ch 13.01.2015


Der Weltklimagipfel in Peru – ein Betrug der fassungslos macht? | 14.12.2014 | kla.tv


http://www.kla.tv/4845

WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! http://www.kla.tv/vernetzung

Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten: http://www.kla.tv/news

Guten Abend verehrte Zuschauer,

vom 1. bis zum 12. Dezember diesen Jahres fand die 20. Weltklimakonferenz in Peru statt. Es nahmen daran 195 Länder teil. Vorrangiges Ziel dieser Konferenz war es, einen Rohentwurf für einen Weltklimavertrag mit weltweit geltenden Klimaschutzzielen für Ende 2015 zu schaffen. Ferner ging es darum, dass alle Länder vergleichbare und überprüfbare Ziele vorlegen, um den CO2-Ausstoß zu verringern und somit die Erderwärmung zu stoppen. In den Mainstream – Medien wurde über die Rede von US-Außenminister John Kerry berichtet, mit der er alle Delegierten wachrütteln wollte. Einige Auszüge aus seiner Rede stellen wir ihnen nun vor. Diesen stellen wir Gegenstimmen von Wissenschaftlern gegenüber, welche in den Massenmedien nicht zu hören sind. Der Weltklimawandel, so Kerry, sei durch den Menschen verursacht und deshalb könne man dieses Problem nur durch eine gemeinsame Anstrengung aller Länder in den Griff bekommen. Für Kerry ist der Klimawandel die größte Herausforderung, vor der die Staatengemeinschaft derzeit steht. Dazu muss man zuerst wissen, dass es ein so genanntes Weltklima in diesem Sinne gar nicht gibt. Es gibt auf der Erde zwar viele Klimazonen, aber kein Globalklima. Klima beschreibt nur einen regional begrenzten Ort, eine Landschaft oder einen größeren Raum – und deren Witterungsvorgänge über eine Zeitperiode von 30 Jahren. Somit sei die Forderung nach globaler Klimagerechtigkeit nur sinnloses Geschwätz, so der Dipl.Meteorologe Dr. phil. Wolfgang Thüme. Von Herrn Kerry wurde wieder stark betont, dass der Mensch das Klima beeinflusst, und somit an der Erderwärmung schuld ist. Begründet wird es hauptsächlich mit der Industrialisierung und dem damit verbundenen erhöhten CO2-Ausstoß. Dazu muss man wissen, dass das Spurengas CO2 nur einen minimalen Anteil an der Gesamtatmosphäre hat, nämlich genau 0,038 %. Von diesem Anteil wiederum produziert der Mensch selber wiederum nur 4 %. Das sind dann noch 0,00152 % der Gesamtatmosphäre. Dieser Behauptung, dass dieser minimale Anteil von CO2 eine Erderwärmung in der Atmosphäre verursache, widersprechen viele Wissenschaftler. So z. B. In der Petition von Oregon im Jahre 2008, die ca 31.000 Fachleute, darunter etwa 9000 Wissenschaftler mit einem Doktortitel in Atmosphärenphysik unterzeichnet haben. Darin wird festgestellt, dass es keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass die Freisetzung von CO2 durch Menschen die behauptete katastrophale Erwärmung der Atmosphäre bewirkt. Um noch weitere Gegenstimmen von hochrangigen Wissenschaftlern zu nennen, sei der Heidelberger Aufruf von 1992 genannt. Diesen hatten ursprünglich 264 Wissenschaftler, darunter 52 Nobelpreisträger unterschrieben. Inzwischen sind es bereits 4000 Unterzeichner, darunter 72 Nobelpreisträger. Im Übrigen wurde statistisch nachgewiesen, dass in Deutschland der CO2-Anteil in den 12 Jahren leicht angestiegen ist, aber die Durchschnittstemperatur in der gleichen Zeit leicht gefallen ist. Dies widerspricht zusätzlich der These, dass CO2 irgendetwas mit einer Erderwärmung zu tun haben soll. „Cui bono?“ Oder auf Deutsch, wer profitiert denn von diesem so genannten Welt rettenden Klimaschutz? Es geht um sehr viel Geld und Macht. Sir Nicholas Stern, ehemaliger Chefökonom der Weltbank, schätzt, dass mindestens 50 Billionen Euro notwendig sind um die scheinbar notwendigen Klimaschutzziele zu erreichen. Erklärt dies auch, dass in den Mainstream-Medien von der Vielzahl der Gegenstimmen hochrangigster Wissenschaftler bis hin zu Nobelpreisträgern nichts zu finden ist? Dann nämlich würde die Bevölkerung erkennen, dass der vorgebliche Klimaschutz eine Klimalüge ist und die hohen Ausgaben dementsprechend unnütze Verschwendung darstellen. Ein Betrug, der fassungslos macht! Bleiben Sie auf jeden Fall dran, informieren Sie sich und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Es lohnt sich. Wir freuen uns, sie morgen wieder hier auf Klagemauer.tv begrüßen zu dürfen. Guten Abend!
von ga.

Quellen/Links:
http://www.tagesschau.de/
http://www.n-tv.de/
http://www.focus.de/

Die offizielle Chemtrails-Werbung der Klima-Ingenieure in Deutschland (Video)


Ähnliche Beiträge

viaDie offizielle Chemtrails-Werbung der Klima-Ingenieure in Deutschland (Video).

%d Bloggern gefällt das: